Neu LOKOMOTOR Debütalbum "Wir sind" auf Vinyl Vergrößern

Schallplatte LOKOMOTOR "WIR SIND"

Neuer Artikel

Du bist Freund des guten alten Vinyl und wartest schon sehnsüchtig auf das neue LOKOMOTOR-Album? Dann hast du jetzt die Chance "WIR SIND" auf Vinyl vorzubestellen und erhältst noch vor Weihnachten einen Downloadcode! Die Platte wird dich dann voraussichtlich im Februar beglücken.

Varianten:
  • Standard-Schallplatte: 25€
  • signiertes Schallplatten-Special: 35€=> DETAILS

Mehr Infos

25,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

erhältliche Varianten der Vinyl-Albums:

  • Standard: Album "Wir sind" auf hochwertigem Vinyl inkl. 12 seitigem Booklet.
  • Special: Von den Bandmitgliedern handsignierte Schallplatte inkl. einer Plattentellerauflage aus Leder mit geprägtem LOKOMOTOR-Logo.

Hier kannst du ins Album reinhören:

https://soundcloud.com/lokomotor/sets/lokomotor-wir-sind-snippets/s-2cuVm

„Sind wir denn wirklich schon so weit?“ fragt Rebekka Knoblich im Opener des Debütalbums von LOKOMOTOR, „wollen wir denn wirklich von hier weg?“ Da spricht das Herz dieser Band, die sich in sieben Jahren einen geheimen, gut abgeschotteten Ort geschaffen hat, an dem sie lebt und singt und spielen kann, so wie sie es will. Wenn es jetzt raus geht in die Welt, wird das Quintett aus Hof im Norden Frankens diesen Ort verteidigen. Mit Zähnen und Klauen. Mit Liebe und Stolz. Und mit einer vollständig eigenen, von nichts und niemand glattgebügelten Musik. Dieser trotzige Wille zur künstlerischen Freiheit und die brennende Leidenschaft für einen eigenen Klang gepaart mit einer Prise Humor und einer erfrischenden Leichtigkeit sind ein wunderbares Geschenk an die Außenwelt: willkommen, LOKOMOTOR.

Jetzt also Debütalbum „Wir sind“. Ist es Pop? Ja! Ist es Indie? Ja! Ist es Rock? Ja! Man verliert sich in der tief seufzenden und himmelhoch sehnenden Melancholie von „Hallo Leben“, lässt sich von dem eigenwillig kämpferischen „Wir sind jetzt“ mitreißen und findet in Songs wie dem betörenden „Wann fängt der Morgen an“ wunderschöne Melodien. Es ist so viel Liebe in dieser Musik, so viel Freiheit und so viel Kampf, dass man ihr lieber keinen Stempel aufdrücken möchte.